Aktiver Klimaschutz mit dem Werkstoff Holz.

Holz ist ein seit Jahrtausenden bewährter Werkstoff, den wir von Lebensraum Holz für unsere Passivhausbauweise bevorzugt einsetzen. Nicht nur die Wärmedämmeigenschaften von Holz sind hervorragend  – auch mit der Verwendung von Holz aus nachhaltigem Anbau tun wir bewusst etwas für den Klimaschutz. Wie das? Ganz einfach: In jeder Tonne Bauholz sind rund 1,9 Tonnen CO2 in Form von Kohlenstoff gebunden. Dadurch, dass jeder Baum beim Wachsen Kohlendioxid absorbiert, liefert der nachhaltige Holzanbau nicht nur natürliches Baumaterial, sondern reduziert Treibhausgase in erheblichem Umfang.

Die CO2-Speicherfunktion von Holz wird durch seine Nutzung als Baumaterial enorm gesteigert, da jeder genutzte Baumstamm im Wald wieder Platz für nachwachsende Bäume bietet. Das Aufforsten von Nutzwäldern trägt also zur Verbesserung des Klimas aktiv bei.

Im Vergleich zu anderen, meist aufwendig produzierten Werkstoffen wird bei der Herstellung von Holzprodukten nur ein Bruchteil der Energiemenge benötigt. Die Verwendung regionaler Hölzer spart kostbare Energie. Auch ist die Verarbeitung von Holz aufgrund seines geringen Gewichts und seiner hervorragenden Materialeigenschaften energieeffizient. Für die Herstellung von Stahlbeton wird übrigens fast viermal so viel Energie benötigt.


Passivhaus Foto
»Von der ersten Besprechung bis zum Einzug wurden wir bestens betreut und genießen jetzt unser Leben mit viel Licht, Sonne, Luft und Raum!«
Familie Buchberger, Schönau